Faaker See Triathlon

Endlich ist es soweit, meine neue Homepage ist so gut wie fertig!!!
Ein paar kleine Änderungen bzw. Verbesserungen wird es noch geben.

Mit dieser neuen Seite werde ich mich jetzt auch öfters und regelmäßiger melden.

Beginnen möchte ich gleich mal mit einem Rennbericht:

Nach dem Europameistertitel im Mitte Juli wollte ich Ende des Monats meine super Form noch bei den Staatsmeisterschaften nutzen um auch dort eine Medaille zu holen. Leider bin ich am Tag vor dem Rennen krank geworden.
Zwei Wochen lang konnte ich nicht trainieren wodurch ich richtig viel Kraft und Energie verlor. Den August nutze ich jetzt zum langsamen Formaufbau um in der zweiten Saisonhälfte, in der ja noch zwei wichtige Meisterschaftsrennen anstehen, wieder voll angreifen zu können.
Erstes Trainingsrennen war der Faaker See Triathlon.

Begonnen hat es nicht gut. Am Vorabend wurde meine Schaltung am Rad kaputt. Leider konnte der Mechaniker in der Früh vor dem Start das Problem nicht beheben und so blieb mir nur mein „Winter-Trainingsrad“ ohne Aufleger, Aerofelgen und mit abgefahrenen Reifen.

Da es ja nur ein Trainingsrennen war, startete ich natürlich trotzdem.

Beim Schwimmen lief es schon sehr gut. Lange konnte ich an der Spitze meiner Startwelle schwimmen und stieg am Ende der 1,5km als 3ter aus dem Wasser. Am Rad konnte ich dann natürlich nicht mit den Zeitfahrrädern mithalten und verlor dadurch einiges an Zeit.

Die abschließenden 10 Laufkilometer waren dann wieder recht in Ordnung.

Mit einer Zeit kanpp unter 2 Stunden wurde ich 2ter in der EliteII und gesamt 13ter.

Ziehe ich jetzt die verlorene Zeit vom Radfahren ab, war das Ergebnis völlig ok und der Formaufbau für die Duathlon Staatsmeisterschaften in Deutschlandsberg passt super.

Nächste Station… Sulmsee Sprinttriathlon!!!

 

Der letzte Kilometer. Foto vom Finisher-Magazin.

faakRun