City Duathlon Deutschlandsberg

„Ruhm liegt nicht darin, niemals zu fallen, sondern jedesmal wieder aufzustehen, wenn wir gescheitert sind.“ Konfuzius

Dieses Rennen ist leider als Niederlage zu werten und zwar als eine bittere da sie genau bei den Duathlon Staatsmeisterschaften in Deutschlandsberg, meinem Heimrennen, kam.
Ich konnte an diesem Tag nicht ganz meine Form abrufen und auch taktisch (was beim Duathlon mit Windschattenfreigabe eine große Rolle spielt) habe ich Fehler gemacht.

Allzuviel will ich gar nicht über diese Rennen schreiben da ich es schon abgehakt habe und mein Focus schon auf die ETU Mitteldistanz EM auf Mollorca liegt.

Aber kurz zum Rennen…
Auf den ersten 10 Laufkilometern verlor ich leider ein paar Sekunden auf die 2 Gruppe. Ich wollte dieses Loch am Rad schließen. Da ich alleine unterwegs war, eigentlich kaum möglich. Und ich bekam für meine Solofahrt am Limit auch die Rechnung präsentiert…. Die Luft war nach 5 von 7 Radrunden draußen.

Ich wurde dann von der 3 Gruppe eingeholt mit der ich die restlichen beiden Runden beendete. Beim Absteigen vom Rad bekam ich dann Krämpfe. Dadurch verlor ich weiter zwei Minuten auf diese Gruppe. Eine Ewigkeit auf der Kurzdistanz!

Da es ja mein Heimrennen war lief ich, nachdem die Krämpfe endlich weg waren, das Rennen noch fertig.

Die Enttäuschung im Ziel war schon sehr groß aber die Saison geht weiter. Ein großes Rennen folgt ja noch und bei diesem wird es wieder passen 🙂

 

Die letzten Sekunden vor dem Start.

DSC_8436

 

Zu Beginn hatte ich eigentlich ein sehr gute Gefühl in den Beinen.

DSC_8603

 

Der Wechsel auf das Rad.

DSC_8661

 

Auf den abschließenden 5 Kilometern.

DSC_8829

 

Enttäuscht im Ziel…

DSC_8937

 

Aufmunterung von meiner Sarah.

DSC_8967

 

Als kleiner Trost die Bronzemedaille bei den Steirischen Meisterschaften in der Elite Klasse.

DSC_9119